Startseite              
       Kostenlos registrieren | Passwort vergessen | Aktivierungslink
  

  Events
  - Eintragen/Edit
  - Newsletter

  Fotos & Videos

  Locations

  Community
  - Registrieren

  Magazin
  - Newsticker
  - Gewinnspiele
  - Bands & DJs
  - Kino
  - Cosplay
  - hessenparty.TV

  Kontakt
  - Werbung /
    Kooperation




    Mich auf YouTube abonnieren       


 

 

Nachrichten aus Gießen | News-Übersichten: Alle | Kino | Hessentag | Cosplay



20.03.2014 | Versenden Versenden

Landesgartenschau: Wieseckaue wird zum Festivalgelände


Oberbürgermeisterin, Bürgermeisterin, Landesgartenschau Gießen GmbH und Musikzentrale stellen musikalische Großereignisse der Landesgartenschau vor.

LGS Gießen„Auf zu neuen Ufern“, so lautet das Motto der Landesgartenschau (LGS) 2014 in Gießen und so gestaltet sich auch das Programm. Neben den bewährten Ausstellungsinhalten rund um das Thema Garten wird ein musikalisches Angebot - ganz bewusst mit Akzenten für ein junges und jung gebliebenes Publikum - das Veranstaltungsprogramm ergänzen.

Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich, Lisa Sachtleber und Volker Schwarz vom Veranstaltungsmanagement der LGS sowie Doris Velte und Sebastian Schlöndorf von der Musikzentrale stellten drei musikalische Großereignisse der Landesgartenschau vor. Die Besucher können sich auf bekannte Acts und vielversprechende Newcomer auf der SWG-Bühne in der Wieseckaue freuen. Die Musikzentrale hatte bereits 2010, auf Einladung der Gießen Marketing GmbH und der Kümmerei, mit ihren Bands auf der Landesgartenschau in Bad Nauheim für die diesjährige Schau in Gießen geworben. Mit dabei waren damals unter anderem „Neoh“ und „Campaign like Clockwork“.

Los geht es am Samstag, 19. Juli mit „Bosse“, dem Durchstarter des Jahres 2013, der unter anderem den „Bundesvision Song Contest“ gewann und mit „Kraniche“ eines der erfolgreichs-ten deutschsprachigen Alben vorlegte. Eingestiegen direkt auf Platz Vier in den Charts, hielt sich „Kraniche“ über viele Wochen in den Top Ten. Nicht minder erfolgreich war seine Tour zum Album. „Bosse“ war im vergangen Jahr auf allen namhaften Festivals ebenso präsent wie in den großen Hallen der Republik. Bevor Axel Bosse mit Band die Bühne der LGS betritt, ist die Gießener Band „Neoh“ an der Reihe. „Neoh“, die bereits bundesweit im Vorprogramm von Nena, „Culcha Candela“ oder Christina Stürmer auftraten, stehen in den Startlöchern nach „Juli“ Mittelhessens nächster Musik-Exportschlager zu werden. Eröffnet wird der Abend von „Campaign like Clockwork“, die mit ihrer druckvollen Mischung aus tanzbarem Indie-Pop und Post-Rock ordentlich Stimmung machen werden.

Jung, bunt und lebendig wird sie werden, die Landesgartenschau in Gießen, darin sind sich die Akteure einig und greifen diesen Gedanken für das Newcomer-Festival „Out in the Green“ auf. Die Musikzentrale sucht die fünf heißesten Newcomer der hessischen Musikszene und wird diese am Samstag, 13. September in der Wieseckaue präsentieren.

Ab sofort können sich Bands für den Gig auf der großen Bühne der Landesgartenschau bei der Musikzentrale bewerben, wahlweise mit Tonträger oder mit Video (als CD, Downloadlink oder als mp3-Datei per E-Mail). Die Teilnahmebedingungen: Die Bands müssen aus Hessen stammen, ausschließlich Eigen-kompositionen spielen und damit ein Programm von 25 bis 30 Minuten bestreiten können.

Pate der Newcomer-Bands und Topact des Abends ist die Gießener Formation „Badabing“, die mit ihrer als „Zukunftsmusik“ bezeichneten Mischung aus HipHop, Indierock und Technobeats à la „Deichkind“ und „Kraftklub“ für Furore sorgt.

Am Sonntag, 14. September wird dann die komplette Wieseckaue zur Bühne: Das Duo „2injoy“ mit den Musikzentrale Dozenten Florezelle Amend (Gesang) und Michael Diehl (Gitar-re), eröffnet den Tag, bevor insgesamt zehn Singer/Songwriter auf dem Gelände der Garten-schau an verschiedenen Orten im Gelände auftreten werden.

Das komplette Programm der Landesgartenschau ist auf der Homepage www.landesgartenschaugiessen.de zu finden, Informationen zu den Festivals außerdem auf der Homepage der Musikzentrale unter www.musikzentrale.net.

Bewerber für das Newcomerfestival „Out in the Green“ richten ihre Bewerbung bitte an: Mu-sikzentrale, Schöne Aussicht 5, 35578 Wetzlar oder per E-Mail an: info@musikzentrale.net.


Bild: (v.l.n.r.) Doris Velte und Sebastian Schlöndorf (Musikzentrale), Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich sowie das Veranstaltungsmana-gement der LGS GmbH Lisa Sachtleber und Volker Schwarz.


Mehr Infos: http://www.landesgartenschaugiessen.de





Facebook-Kommentare zu diesem Artikel





Kontakt zur Newsredaktion: newsredaktion@hessenparty.de
  Mehr Artikel
zum Thema


SamFilm dreht FÜNF FREUNDE 3 in Thailand

Kleinstes Konzert der Welt mit Revolverheld





Fotos & Videos
zum Thema


Mehr suchen




 


© hessenparty.de 2017 | Impressum