Startseite              
       Kostenlos registrieren | Passwort vergessen | Aktivierungslink
  

  Events
  - Eintragen/Edit
  - Newsletter

  Fotos & Videos

  Locations

  Community
  - Registrieren

  Magazin
  - Newsticker
  - Gewinnspiele
  - Bands & DJs
  - Kino
  - Cosplay
  - hessenparty.TV

  Kontakt
  - Werbung /
    Kooperation




    Mich auf YouTube abonnieren       


 

 

Nachrichten aus Frankfurt | News-Übersichten: Alle | Kino | Hessentag | Cosplay



17.09.2013 | Versenden Versenden

NACHT DER CLUBS in Frankfurt


Am Freitag, 11. Oktober, verwandelt die NACHT DER CLUBS Frankfurt wieder in einen riesen Dancefloor mit 20 Locations. Dann öffnen sich die Türen für einmalige 12 Euro Eintritt, inkl. Shuttle-Busse. Die Nacht in der City erkunden und Party-Locations entdecken, die nicht auf der eigenen Clubhitliste stehen – das macht die einzigartige Atmosphäre dieser Clubnacht aus.

Nacht der Clubs Frankfurt 2013Das Bahnhofsviertel ist ein Highlight: Im Latin Palace Changó kreisen die Hüften zu Reggaeton und auf dem Weekend-Dancefloor des Mittagsgold gibt es groovy House-Sounds zu hören. Viel Haut zeigen Table-Dancer im Golden Gate Rough Diamond und ins Schwitzen gerät, wer im SKYclub zu Black Music mit DJ Sensay & Casey feiert. Einen Abstecher wert ist das Orange Peel, wo die Oldschool-Hip-Hop Community tanzt und eine echte Perle ist die Pik Dame: An normalen Abenden zeigt sie Pole-Dance und Plüsch, zur NACHT DER CLUBS geben sich Szene-DJs die Klinke in die Hand. Hoch im Himmel kann am Taunustor getanzt werden: der Club 101 hat den höchsten Dancefloor der Stadt. 101m tiefer werden im Katana Club Hits der 80er aufgelegt und ein paar Schritte weiter unter der Glaskuppel des Living XXL feinste R’n’B- und Housesounds geboten.

Im Osten spielt das moon13 im ehemaligen Cocoon auf vier Floors inklusive besonderen Getränke-Deals zum Tanz auf. Mit dem Bus stadteinwärts, bringt der ehrwürdige King Kamehameha Club Farbe in die Nacht: „Lila“ ist angesagt, geboten wird R’n’B, Hip-Hop und Crunk. Eine Station weiter kann man von der Terrasse des Adlib die Skyline bei Nacht genießen und in den obersten drei Etagen bei „we love black music“ tanzen. In der Nähe des Zoos legt der brasilianische House-Star DJ Dolores im Künstlerhaus Mousonturm auf und in der weißen Villa des Odeons können Clubber über 28 Jahren tanzen.

Info- und Meeting-Point ist das Helium unweit der zentralen Bushaltestelle. Dort in der Nähe empfängt der Velvet Club mit Stefan Darbruck die Gäste, sowie der First Floor des Walden. Der Club-Klassiker Cooky’s wartet mit einer satten Packung Black Music auf, und das Berliner 74 (Ex-Monza) bietet mit DJ Daniel Haaksmann einen Ex-Frankfurter DJ, der einst mit Shantel die Stadt unsicher machte. Das Zoom bietet klassischen Hip-Hop, und das Indie-Paradies liegt diese Nacht im Keller des Final Destination. Ein kleines Highlight zum Schluss: Im Circus spielen Cat & Crown mit ihrer bezaubernden Sängerin Cat live. So kann man sich ganz leicht verlieben, in die Stadt und ihre Clubs.

Adlib
Berliner 74
Changó
Circus
Club 101
Cooky’s
Final Destination
Golden Gate Diamond Club
Helium
Katana Club
King Kamehameha Club
Künstlerhaus Mousonturm
Living XXL
Mittagsgold
moon 13
Odeon
Orange Peel
Pik Dame
SKYclub
Velvet Club
Walden
Zoom

Mehr Infos unter www.nacht-der-clubs.de

hessenparty.de verlost 3x2 Freikarten:


Mehr Infos: http://www.hessenparty.de/content/gewinnspiel/gewinnspiel_nacht-der-clubs.php





Facebook-Kommentare zu diesem Artikel





Kontakt zur Newsredaktion: newsredaktion@hessenparty.de
  Mehr Artikel
zum Thema


Nacht der Clubs

Freikarten und Gewinnspiele

Gestört aber GeiL - Das Album

Cosplay: Jacky und Nana





Fotos & Videos
zum Thema



Nacht der Clubs in Frankfurt, Teil 1

(22.10.10)


Nacht der Clubs Frankfurt 2013

+ Video (11.10.13)


Nacht der Clubs 2011 im SKYClub Frankfurt

+ Video (21.10.11)

Mehr suchen




 


© hessenparty.de 2017 | Impressum