Startseite              
       Kostenlos registrieren | Passwort vergessen | Aktivierungslink
  

  Events
  - Eintragen/Edit
  - Newsletter

  Fotos & Videos

  Locations

  Community
  - Registrieren

  Magazin
  - Newsticker
  - Gewinnspiele
  - Bands & DJs
  - Kino
  - Cosplay
  - hessenparty.TV

  Kontakt
  - Werbung /
    Kooperation




    Mich auf YouTube abonnieren       


 


OFFROAD Kinotour


 Diesen Bericht versenden |  Hier geht es zu den Fotos aus Marburg


Am 12. Januar 2012 kam der Kinofilm"OFFROAD" in die deutschen Kinos. Am 13. Januar machten die Schauspieler Nora Tschirner ("Keinohrhasen", "Zweiohrküken"), Elyas M'Barek ("Türkisch für Anfänger", "What A Man"), Thomas Fränzel und Stefan Rudolf auf ihrer Kinotour Station im Marburger Cineplex.

Auf dem roten Teppich gaben sie ihren Fans Autogramme und stellten sich für das ein oder andere Foto zur Verfügung. Im Anschluss und vor der Filmvorführung beantworteten sie im Kinosaal die Fragen der Fans.


v.l. Elyas M'Barek, Thomas Fränzel, Nora Tschirner, Stefan Rudolf



hessenparty.de traf Nora Tschirner und Elyas M'Barek zum Interview:

hessenparty.de: Du spielst im Film die Meike Pelzer. Wer ist sie? Was macht sie?

Nora: Also Meike Pelzer kommt aus der Kleinstadt, hat einen ziemlich vorgezeichneten Lebensweg, mit dem sie sich auch so ziemlich arrangiert hat. Sie hat einen Verlobten, den sie bald heiraten will, ist Juniorchefin im Unternehmen und es
läuft alles so ziemlich beschaulich vor sich hin. Und dann hat sie aber eine kleine Leidenschaft: Sie will eigentlich gerne durch die Sahara fahren - mit einem Jeep. Das ist so ihr Traum. Sie hat sich aber eigentlich damit arrangiert, dass dies nicht
passieren wird, kauft sich aber trotzdem einen Jeep, um das wenigstens in der örtlichen Kiesgruppe zu machen. Und in diesem Jeep, den sie vom Zoll kauft, findet sie 50 Kilo Kokain, die dort nicht gefunden wurden. Sie will die natürlich sofort zurückgeben. Aber dann findet sie heraus, dass ihr Verlobter sie betrügt. Und dann überdenkt sie das nochmal
und möchte Drogendealerin werden, um sich ihren Traum vom Sahara-Cruisen zu finanzieren.

hessenparty.de: Gibt es eine witzige Geschichte von den Dreharbeiten?

Nora: Max von Pufendorf und ich mussten versuchen Tandem zu fahren. Das war schlicht eigentlich unmöglich, weil wir uns krank gelacht haben, weil wir uns so bekloppt vorkamen. Und es gab noch mit Axel Milberg sehr viele, sehr sehr lustige Szenen. Insgesamt haben wir ziemlich viele Lachkrämpfe gehabt. Ich habe selten bei einem Film so viele Szenen verlacht, weil ich halt auch die Kollegen schon immer kannte vorher und die auch alle so lustig waren außerhalb der Kamera und in den Drehpausen, dass man zusammengebrochen ist, dann teilweise in den Takes immer noch. Das war nicht sehr professionell.

Bei ihrem ersten Drogengeschäft gerät Meike in eine gefährliche Situation und lernt Salim kennen, der von Elyas M'Barek gespielt wird:

Elyas: Was mir so einfällt ist immer wieder die Szene, in der ich singen musste für Meike. Ich habe vorher noch nie gesungen in einem Film und das war spannend.

hessenparty.de: Deine Lieblingsszene?

Elyas: Ich habe viele Lieblingsszenen im Film. Wobei ich mag die Szene in der wir zum ersten Mal, also Meike und Salim, in der die beiden sich so zum ersten Mal richtig annähern und nachdem ich für sie gesungen habe, eine romantische
Nacht verbringe. Das ist eine sehr schöne Szene geworden.


hessenparty.TV-Bericht: OFFROAD-Kinotour im Cineplex Marburg

Vollständiges Interview mit Nora Tschirner und Elyas M'Barek

Impressionen vom roten Teppich

Videogruß von Nora Tschirner und Elyas M'Barek



Bericht/Fotos: ag, dh

 


© hessenparty.de 2010 | Impressum | Stand: 20.12.2011